Forschung

seit 2018: Dissertation zu Dr. Phil. – eine praxeologisch-ethnografische Studie zur Offenheit in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit: „Wie offen ist die Offene Kinder- und Jugendarbeit?“ (Arbeitstitel) Betreuung: Prof. Dr. Lotte Rose an der Frankfurt University of Applied Sciences und Prof. Dr. Regina Rätz an der Alice-Salomon-Hochschule Berlin (Doktorandin)

2020-2021: Bedarfsanalyse Kinder- und Jugendarbeit in Tempelhof-Schöneberg. Berlin. Projektkoordination. Träger: Jugend, Bildung, Forschung – Verband für Praxis und Wissenschaft.

2019-2020: Sozialraumanalyse im Quartier Lichtenrade, Berlin Tempelhof-Schöneberg, Regionale Dienste II, Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg, Jugendamt. (Projektleitung)

2017-2018: Sozialraumanalyse im Quartier Marienfelde, Berlin Tempelhof-Schöneberg, Regionale Dienste II, Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg, Jugendamt. (Projektleitung)

2016-2018: Evaluation eines dreijährigen Zirkusprojektes in Berlin zu jugendkulturellen und kulturpädagogischen Praxen (Projektleitung)

2011-2012: Kinder bauen ein Spielplatzmodell. Eine empirische Rekonstruktion von Partizipations-, Interaktions- und Konstruktionsprozessen. Alice-Salomon-Hochschule Berlin (Empirische Masterarbeit)

2008: Junge Mütter in Marzahn-Hellersdorf. Eine offene Befragung von Studierenden des 3. und 4. Semester, Soziale Arbeit der Alice-Salomon-Hochschule (wiss. Tutorin)

Weitere Forschungseinsätze

April 2018: Vierzehntägiger Forschungsaufenthalt in Israel zu Internationaler Kinder- und Jugendarbeit. Ethnografischer Forschungsansatz.

Juli 2018: Vierzehntägiger Forschungsaufenthalt in Ungarn zu Internationaler Kinder- und Jugendarbeit. Ethnografischer Forschungsansatz.